Schneckenhaustreffen 2021

Kein Fahrzeug symbolisiert das Schneckenhaustreffen besser als der beige-rote GruKW des Veranstalters Olaf Knickrehm 🙂

Obwohl wenn sich das Wetter auf unserem diesjĂ€hrigen Treffen nicht immer von seiner besten Seite zeigte, das Cabrio konnte dennoch offen bleiben. Ok, BadeausflĂŒge zur Ostsee haben wir uns an allen drei Tagen verkniffen und die eine oder andere Heizung musste Abends schon mal angeworfen werden. Im großen und ganzen jedoch war uns der Wettergott (wer ist das eigentlich genau?) gnĂ€dig. Kein Fahrzeug fuhr sich fest, wie es in regenreichen Jahren dann doch schon mal vorkam.

Wie immer wurden alle Teilnehmer jeden Morgen mit frischen Brötchen und ebenso frischem Brot aus dem Passader Backhaus versorgt.

Gegen Mittag kam eine Gruppe Oldtimerfans im Rahmen einer Ausfahrt zufÀllig des Weges und machten spontan einen Abstecher auf unser GelÀnde.

Am Samstag nach Einbruch der DĂ€mmerung gab Martin einen kleinen Einblick in historische Lichttechnik von RettungskrĂ€ften und MilitĂ€r. So fĂŒhrte er natĂŒrlich den Start der unvermeidlichen Petromax vor, aber auch andere Beleuchtungstechniken wie z.B ein Suchscheinwerfer eines Panzers kamen zum Einsatz. In Anbetracht er aktuellen Diskussion ĂŒber Energiespeicher fand eine Kalium-Batterie der Bundeswehr besondere Beachtung. Bei diesem Batterietyp „verschleißen“ nicht die innen liegenden Platten, sondern die hinzugegebene FlĂŒssigkeit. Die gezeigte Batterie funktionierte tadellos, obwohl sie bereits mehrere Jahrzehnte alt war.

Am spĂ€ten Abend dann zeigten Hans und GĂŒnter jeweils Filmzusammenstellungen von Urlauben, AusflĂŒgen und Aktionen rund um die Szene.