Schneckenhaustreffen 2021

Kein Fahrzeug symbolisiert das Schneckenhaustreffen besser als der beige-rote GruKW des Veranstalters Olaf Knickrehm ­čÖé

Obwohl wenn sich das Wetter auf unserem diesj├Ąhrigen Treffen nicht immer von seiner besten Seite zeigte, das Cabrio konnte dennoch offen bleiben. Ok, Badeausfl├╝ge zur Ostsee haben wir uns an allen drei Tagen verkniffen und die eine oder andere Heizung musste Abends schon mal angeworfen werden. Im gro├čen und ganzen jedoch war uns der Wettergott (wer ist das eigentlich genau?) gn├Ądig. Kein Fahrzeug fuhr sich fest, wie es in regenreichen Jahren dann doch schon mal vorkam.

Wie immer wurden alle Teilnehmer jeden Morgen mit frischen Br├Âtchen und ebenso frischem Brot aus dem Passader Backhaus versorgt.

Gegen Mittag kam eine Gruppe Oldtimerfans im Rahmen einer Ausfahrt zuf├Ąllig des Weges und machten spontan einen Abstecher auf unser Gel├Ąnde.

Am Samstag nach Einbruch der D├Ąmmerung gab Martin einen kleinen Einblick in historische Lichttechnik von Rettungskr├Ąften und Milit├Ąr. So f├╝hrte er nat├╝rlich den Start der unvermeidlichen Petromax vor, aber auch andere Beleuchtungstechniken wie z.B ein Suchscheinwerfer eines Panzers kamen zum Einsatz. In Anbetracht er aktuellen Diskussion ├╝ber Energiespeicher fand eine Kalium-Batterie der Bundeswehr besondere Beachtung. Bei diesem Batterietyp „verschlei├čen“ nicht die innen liegenden Platten, sondern die hinzugegebene Fl├╝ssigkeit. Die gezeigte Batterie funktionierte tadellos, obwohl sie bereits mehrere Jahrzehnte alt war.

Am sp├Ąten Abend dann zeigten Hans und G├╝nter jeweils Filmzusammenstellungen von Urlauben, Ausfl├╝gen und Aktionen rund um die Szene.

Sch├╝tzenfest in Hornburg

Seit einigen Jahren hat nahezu jeder Veranstalter im l├Ąndlichen Raum mit einer Abw├Ąrtsspirale zu k├Ąmpfen. Von Jahr zu Jahr kommen weniger Besucher zu den fr├╝her so beliebten Veranstaltungen. Das hat zur Folge, dass die Schausteller und Gastronomen dort nicht mehr kostendeckend auftreten k├Ânnen und sich daher lieber den gro├čen, lukrativen Events mit viel Publikum zuwenden. Wer k├Ânnte es ihnen verdenken?! Angesichts des ausged├╝nnten Angebots bleiben nun aber wieder etliche Besucher fern; und so weiter und so weiter…. Die Abw├Ąrtsspirale ist damit in vollem Gange.

Ein altes Sprichwort lautet: „Es gibt nichts Gutes, au├čer man tut es“. Das dachten sich auch die Schlangenmacher als sie gefragt wurden, ob sie anl├Ąsslich des Hornburger Sch├╝tzenfestes bei der Versorgung der Besucher mit Grillw├╝rsten, Schaschlik und Pommes helfen w├╝rden.

Und sie brachten ihr gesamtes Equipment mit, welches urspr├╝nglich f├╝r die Hanomag-Treffen angeschafft wurde: Ein Mannschaftszelt, den Schlangenmacher-Tresen, Fritteusen, einen Gasgrill und nicht zu Letzt einen kompletten K├╝hlanh├Ąnger.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich f├╝r die vielen, lobenden Worte, die wir von den Besuchern f├╝r unseren Einsatz erhielten!