25 Jahre Schneckenhaustreffen

Ich habe keine Ahnung, ob vor 25 Jahren „alles besser“ war. Anders war es aber ganz sicher. „Wir sind in unserem angstbesetzten Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle in die Kleinkind-Rolle abgerutscht. Da darf niemand mehr Wanderstöcke benutzen, ohne ein 30-Seiten-Manual zum Erlernen des Nordic Walking zu Rate zu ziehen und den Nordic-Walking-Versicherungsschutz zu kaufen.“ schrieb der Journalist Helmut Scheben in der Schweizer Internet-Zeitung „Infosperber“ . Und so genossen wir alle den Anklang an eine Zeit, als wir uns noch unbeschwert treffen konnten. Die Autos sahen aus wie immer, aber wir waren alle deutlich älter geworden….

Als wir am Freitag Abend Stoltenberg erreichten, war der Platz schon recht voll und wir entdeckten alsbald viele liebe Freunde und Bekannte bzw. deren Autos….

Am Samstag, dem Haupttag der Veranstaltung, haben wir zunächst mit dem „Langen Thomas“ und seinem GruKW einen Ausflug an die Ostsee unternommen. Heino und Thomas sind dann auch tatsächlich baden gegangen, während wir uns, zusammen mit dem „Kleinen Hans“ und Harald dem lockeren Strandleben hin gaben.

Am Abend dann trafen sich alle auf dem Vorplatz vor Olafs Werkstatt, denn diese war – mit Blick auf die Corona-Notstandsverordnungen – vorsorglich gesperrt. Nach einer wirklich schönen Ansprache von Olaf , in der er ein wenig über die vergangenen Jahre erzählte, überreichte ihm Martin – stellvertretend für uns alle – ein „25 Jahre Schneckenhaustreffen“-Schild aus so genanntem Edelrost; ein auch für mich komplett neuer Begriff….

Hernach gab es noch ein Konzert einer, mit einer wirklich schönen Stimme gesegneten Gesangslehrerin bei einem Fass Freibier, dass Simone und Alex von den Schlangenmachern stifteten. Zu guter Letzt präsentierte Hans Sievert diverse selbst produzierte Filme von Islandreisen und Ausflügen rund um den Hanomag.

Gegen Sonntag Mittag löste sich dann die ganze Veranstaltung auf. Alle hoffen nun darauf, dass sich 2021 die derzeit medial befeuerte Dauerpanik legt und Treffen wieder „ganz normal“ stattfinden können.

Abgrillen 2019

Vom 18. bis 20. Oktober 2019 treffen wir uns (und hoffentlich euch) zum gemeinsamen „Abgrillen“ an der Schlangenmacherscheune in 38315 Hornburg. Wie immer werden wir für ausreichend Fassbier sorgen, weitere Verpflegung bringt bitte jeder für sich selbst mit. Tische, Bänke sowie ein Dixi-Klo stehen zur allgemeinen Verfügung. Bei richtig schlechtem Wetter können wir natürlich auch wieder unsere Halle nebst beheiztem Clubraum zum rumsitzen und klönen benutzen.

Im Navi gebt ihr am besten „Anna-Landmann-Strasse 4“ ein. Am Ende der „Pfarrhofstrasse“ bzw. am Beginn der „Anna-Landmann-Strasse“ stehen in der Kurve rechts zwei Scheunen. Die hintere der beiden ist die Schlangenmacherscheune.

Wichtiger Hinweis!

Aufgrund der Trockenheit besteht seitens der Gemeinde Schladen ein Verbot für offene Feuer. Unser diesjähriges Lagerfeuer fällt daher aus.

Bitte benutz auch keine mitgebrachten Holzkohlegrills! Gasgrills sind aufgrund der Regelbarkeit der Flammen zugelassen.

Oktoberfest?

So ähnlich 🙂

Vom 12 bis 14. Oktober veranstalten wir zum Saisonabschluss wieder unser „Abgrillen“. Wir treffen uns an der Schlangenmacherscheune in 38315 Hornburg.

Weiterlesen

Das Schlangenmachertreffen 2018 ist in Gange

Das Bürger-Frühstück auf dem Schlangenmachertreffen hat es auf weit über 120 Gäste gebracht und auch die anderen Tage waren wirklich gut besucht. Wir freuen uns, dass die Veranstaltung in Hornburg und Umgebung dermaßen gut angenommen wird und bedanken uns herzlich bei allen Gästen, Unterstützern  und Mitwirkenden

 

Kaffeeausschank

Sechs Uhr morgens

Morgendämmerung

Dreschfest in Immensen

Am 19. und 20. August fand in Immensen das berühmte Dreschfest statt. Die Fahne der Schlangenmacher hielten auf diesem Treffen Gake und Günter hoch. Die Immensener Gang, die regelmäßig unser Schlangenmachertreffen bereichert, war nun in der Rolle der Gastgeber. Und sie machten sich gut in der Rolle 🙂

Das Immensener Dreschfest ist ein absolutes Highlight für alle, die sich für historische Technik interessieren.

 

1 2 3